Zoé Valdés
Dir gehört mein Leben

Roman
Aus dem kubanischen Spanisch von Susanne Lange
Meridiane 9
1997. 280 Seiten. Gebunden
Umschlaggestaltung von
Wolfsfeld

ISBN 9783250600091

»Ein erfrischend-pikantes Leseerlebnis!« Roman Rhode, Tagesspiegel

»Dir gehört mein Leben« ist eine Liebesgeschichte, wie sie sich nur auf Kuba zutragen kann: In ihrer ersten Nacht in Havanna wird das Mädchen Cuca sogleich von der Stadt verhext, und sie verliebt sich im ersten Nachtclub, den sie besucht, unverzüglich in den Mann ihres Lebens. Doch ihren romantischen Sehnsüchten stellt sich immer wieder die Wirklichkeit Kubas in den Weg, so dass ihre Lebensgeschichte vor allem von einem geprägt wird: vom Warten.
Zoé Valdés entfacht in ihrem Roman ein schwungvolles Feuerwerk, in dem sie sich ironisch der Melodramatik der sentimentalen Fernsehserien und der Boleros bedient und dabei ein scharfsinniges Porträt des heutigen Kubas zeichnet. Mit bewunderungswürdiger Offenheit erzählt sie neben ihrer Liebessehnsucht auch die Geschichte der Revolution, verschont dabei keine Namen und lässt keine Möglichkeit aus, missliebige Revolutionäre zu demaskieren.
Trotz ihrer rigorosen Kritik, die jedoch keineswegs bitter, sondern unaufdringlich und heiter, gelöst und souverän ist, macht Zoé Valdés mit »Dir gehört mein Leben« einmal mehr eine Liebeserklärung an Havanna und seine Nächte und – an die Kubaner.

 

»Seit Anaïs Nin habe ich kein so im besten Sinne schamloses Buch einer Frau über die Liebe gelesen.« Ruth Schweikert, Tages-Anzeiger
»Ein bestechendes Buch: kraftvoll, schonungslos bis zur Schmerzgrenze.« Franziska Wolffheim, Brigitte




Impressum • Disclaimer