Mircea Dinescu
Ein Maulkorb fürs Gras

Gedichte
Aus dem Rumänischen von Werner Söldner
1990. 118 Seiten. Englische Broschur
Umschlaggestaltung von
Nina Rothfos

ISBN 9783250010388

»Es ist schwer, einen Leser wach zu rütteln, der gerne schläft.«
Mircea Dinescu in einem Interview mit Christina Weiss


Die zweisprachige Edition wurde von Werner Söllner besorgt, einem rumäniendeutschen Dichter und jahrelangen Freund Dinescus. Söllner hat für seine Übersetzungen eine Sprache gefunden, die der suggestiven, an Rilke und T. S. Eliot geschulten Diktion Dinescus eine ebenbürtige deutsche Stimme verleiht.

 

 

Die Entdeckung des Kunstwerks
Lange Zeit glaubte ich, die Poesie schlafe
unterm Flügel des Storchs, ich glaubte
ich müsse graben nach ihr in den Wäldern.
Doch wie ein Prophet, den das Gluckern der Sonden
in der Wüste vertreibt, schließe ich jetzt
den Pakt mit der Wirklichkeit
und bekenne meine Fehler:
Mit einer Spitzhacke brech ich die Wand auf
und laß euch hineinschaun

Die Entdeckung des Kunstwerks

 

Lange Zeit glaubte ich, die Poesie schlafe

unterm Flügel des Storchs, ich glaubte

ich müsse graben nach ihr in den Wäldern.

Doch wie ein Prophet, den das Gluckern der Sonden

in der Wüste vertreibt, schließe ich jetzt

den Pakt mit der Wirklichkeit

und bekenne meine Fehler:

Mit einer Spitzhacke brech ich die Wand auf

und laß euch hineinschaun

 




Impressum • Disclaimer