Manfred Peter Hein
Ausgewählte Gedichte

1993. 168 Seiten. Gebunden

ISBN 9783250101864

Manfred Peter Hein – ein guter Name in der deutschsprachigen Lyrik dieser Zeit

Hein geht sparsam um mit seinen Mitteln. Wenige Publikationen belegen seinen dichterischen Weg. Seine lyrische Sprache, von Anfang an karg, reduzierte sich im Laufe der Jahre immer mehr auf das eine Zeichen hin, von dem aus alles möglich ist: das Wort. Er verhilft diesem Verhikel zu Bedeutung und Schönheit, dem Wort, in welchem Anfang und Ende, Ausgang und Beginn, der Kosmos codiert sind. Bilder, Evokationen, Benennungen: Zusammengenommen im lyrischen Satz, ergeben sie Spuren, die den Leser zu Erlebnissen führen, die sich, oft verschüttet unter dem täglich anwachsenden Sprachmorast, Wegmarken und Stationen gleich, über eine unbestimmte Weite verteilen, eine Weite, die wir ebenso unbestimmt Sehnsucht nennen.




Impressum • Disclaimer