Christina Viragh
Pilatus

Roman
2003. 240 Seiten. Leinen mit Lesebändchen

ISBN 9783250600565

»Aber worüber man nicht reden will, das sagt sich selbst ...«

Ein Geheimnis verbindet Jolan und K., ein Geheimnis, das die ungleichen Schwestern aneinanderkettet und unerbittlich miteinander ringen lässt. Seit dem rätselhaften Verschwinden ihrer Mutter, die von einem gemeinsamen Bergausflug mit Jolan nicht wiederkehrt, nimmt die Hassliebe zwischen den Schwestern bedenkliche Formen an. K. hat Jolan nie verziehen, umso weniger, als sie aus ihr nicht herausbekommt, was an jenem Oktobertag, der voller unguter Vorzeichen begann, eigentlich geschehen ist.
Einem Familienrätsel gilt es auf die Spur zu kommen, das sich über Generationen hinweg zu wiederholen scheint, während den Männern, bei denen sich die Wege der Frauen kreuzen, meist nur die Flucht bleibt.
Wie eine Berglandschaft von rätselhafter und zugleich bestechend klarer Schönheit eröffnet der Text immer neue Perspektiven auf die Abgründe und Höhen eines vielschichtigen Familiendramas und zieht die Lesenden magisch hinein in die Suche nach der Wahrheit jenes verhängnisvollen Bergtags.

 

»Kein Satz, kein Wort, kein Zeichen wird hier zufällig platziert. Alles ist wohl kalkuliert, und zwar in Hinsicht darauf, Verwirrung zu stiften. Ein Rätselbergwerk.« Meike Fessmann, Süddeutsche Zeitung

»Ein Schwesternroman par excellence.« Beatrice von Matt




Impressum • Disclaimer