Wole Soyinka
Die Ausleger

Roman
Odeon 6
2002. 343 Seiten. Englische Broschur

ISBN 9783250300069

»Ein faszinierendes, irritierendes, mit Geist, Witz und Brillanz verfasstes Buch.« Angela Schrader, NZZ

Nigeria in den sechziger Jahren, kurz nach Erlangung der Unabhängigkeit. Fünf Freunde – ein Journalist, ein Angestellter im Auswärtigen Amt, ein Maler, ein Ingenieur und ein Universitätslehrer –, alle etwa Mitte dreißig, versuchen, sich innerhalb der neuen nigerianischen Gesellschaft zu etablieren. Doch für gut geschulte, aber kritische Geister gibt es keinen Platz in der frisch geschaffenen Bourgoisie. Der Anblick von käuflichen Emporkömmlingen und biegsamen Konformisten treibt sie zwangsläufig zur Flucht in den Spott oder zur Verzweiflung. Wole Soyinkas kunstvoll-satirische Zustandsbeschreibung liefert das Stimmungsbild einer Gesellschaft nach dem msslungenen Dekolonialisierungsversuch – sprachkräftig, geistreich und voller Humor.

 

»›Die Ausleger‹ ist in seiner Offenheit, Intensität und seinem Anspielungsreichtum das afrikanische Pendant zu den großen europäischen Romanen der Moderne.« Hessischer Rundfunk




Impressum • Disclaimer