Wulf Kirsten
erdlebenbilder

Gedichte aus fünfzig Jahren
1954–2004
Mit einem Nachwort von Eberhard Haufe und einem Wörterverzeichnis
2004. 416 Seiten. Halbleinen mit Schutzumschlag

ISBN 9783250104643

»Eine reich gefüllte Wundertüte. Diese Kollektion erweist Kirsten unbestreitbar als einen der wichtigsten und lebendigsten Lyriker Deutschlands.« Rolf-Bernhard Essig, Wiener Zeitung

Wulf Kirsten ist in der Nachfolge Johannes Bobrowskis und Peter Huchels einer der großen Dichter in deutscher Sprache. Aus Anlass seines 70. Geburtstags am 21. Juni 2004 erscheint diese Sammlung alter und neuer, bislang unveröffentlichter Texte, welche die Entwicklung eines Dichters aufzeigt, der sich von Anfang an, wie die ersten Texte belegen, zur Aufgabe gemacht hat, der Sprache jene Gefühlsfelder wiederzugewinnen, die in den Worten bewahrt sind. Sein Blick richtet sich denn weniger auf seine gesellschaftskritische Zeitgenossenschaft als auf die ihn umgebende üppigreiche Natur, wenn auch die Zeitgeschichte stets im Hintergrund miterlebt ist.

 




Impressum • Disclaimer