Nicolas Bouvier
Der Skorpionsfisch

Erzählung
Aus dem Französischen von Barbara Erni
Odeon 11
1989/2002. 160 Seiten. Englische Broschur

ISBN 9783250300113

Wer mit diesem Buch daheim bleibt, kommt ganz schön rum

Bouvier-Skorpionsfisch-Erstausgabe.gifEine Reise Mitte der 1950er-Jahre nach Ceylon inspirierte Nicolas Bouvier zu der vorliegenden Erzählung, die George Steiner treffend »ein geheimnisvoll funkelndes kleines Meisterwerk« nannte.

»Der Skorpionsfisch« versetzt uns auf die »Insel des Lächelns« – den »Smaragd am Halse des Subkontinents« –, die uns unwiderstehlich in ihren Bann zieht und fortträgt. Dicht, Halluzinationen gleich, folgen einander die Eindrücke, und die tropisch-dumpfe Schwere verwandelt sich in der lichtdurchfluteten, leichten Sprache Bouviers in ein schwerelos schwebendes, schillerndes Wunder: »Ohne solches Losgelöstsein und diese Transparenz, wie kann man da hoffen zu zeigen, was man gesehen hat? Widerschein werden, Echo, Durchzug, stummer Gast am Ende der Tafel, bevor man den Mund aufmacht.«

 

»Der Reiseautor, der mir den tiefsten Eindruck gemacht hat, ist Nicolas Bouvier.«

Roger Willemsen auf litCOLONY.de




Impressum • Disclaimer