Attila József
Ein wilder Apfelbaum will ich werden – Szeretném, ha vadalmafa lennék

Gedichte 1916–1937
Ungarisch und deutsch
Aus dem Ungarischen von Daniel Muth
Vorwort von Ferenc Fejtõ
Essay von György Dalos
2005. 504 Seiten. Halbleinen mit Schutzumschlag

ISBN 9783250104889

»Diese Poesie ist eine Art Picknickkorb, randvoll mit Delikatessen.« Deutschlandradio

Áttila József ist einer der bedeutendsten Dichter der europäischen Moderne, zusammen mit Mandelstam, Pessoa, Machado, Kavafis, Rilke, Eliot u. a. Er ist die Dichterpersönlichkeit, die in der modernen Geschichte Ungarns zur eigentlichen Identifikationsfigur geworden ist. Sein Leben währte nur eine kurze Zeit, ganze

32 Jahre, ein Frühvollendeter, der ein Werk von weltliterarischem Rang hinterlassen hat.

Erstmals wird mit unserer umfangreichen zweisprachigen Ausgabe, die einen Querschnitt durch das gesamte Schaffen des Dichters vermittelt, der Vesuch unternommen, das dichterische Werk direkt aus dem ungarischen Original zu übersetzen. József bediente das poetische Register, das ihm die Sprache vorgab, mit Virtuosität. Daniel Muth gelingt es mit seiner Übersetzung, diesen Formenreichtum sichtbar zu machen.

 

»An den Gedichten ist das zu bewundern, was der Dichter als ›Hellsichtigkeit‹ bezeichnet: die Fähigkeit, die Wirklichkeit zu durchdringen und zu erhellen.« Harald Hartung, Frankfurter Allgemeine Zeitung




Impressum • Disclaimer