Heinz Czechowski
Wüste Mark Kolmen

Gedichte
1997. 136 Seiten. Gebunden
Umschlaggestaltung von
Mike Bierwolf

ISBN 9783250103189

»Wir brauchen den melancholischen Menschenfreund.«
Harald Hartung, FAZ


»Wüste Mark Kolmen« – der Titel verbirgt dem Kundigen nicht, aus welcher Landschaft heraus sich Heinz Czechowski in die Welt aufmacht: Kolmen, eine wüste Mark in der Nähe Leipzigs, 1813 durch die Truppen Napoleons niedergemacht und verwüstet, ist ein Bild für des Dichters Rückkehr in die Geschichte seiner Landschaften und gleichzeitig Aufbruchsort in die Gegenwart einer veränderten Zeit.
In deren Spannungsfeld bewegen sich Czechowskis neue Gedichte, in denen das ungleiche Geschwisterpaar Melancholie und Ironie eine höchst eigene Verbindung eingehen. Mit widerborstiger Melancholie und poetischer Aufsässigkeit stellt sich Heinz Czechowski gegen die Gewissheiten, die man uns ungefragt angepriesen hat. In der sich ständig ändernden Zeit der strahlenden Gewinner wird leicht vergessen, dass es viel schwerer ist zu überleben als zu siegen. Und von diesem Überleben geben die Gedichte Zeugnis, mit zärtlicher Bitterkeit und elegischem Humor.




Impressum • Disclaimer