Stefan Weidner
Fes

Sieben Umkreisungen
Meridiane 95
2006. 208 Seiten. Gebunden
Mit farbigen Fotos
Umschlaggestaltung von
Beate Becker

ISBN 9783250600954

»Fes, das ist eigentlich eine Farbe, ein Ensemble von Farben.«

Sieben Mal muss der Pilger die Kaaba umkreisen, in sieben Kapiteln umkreist Stefan Weidner mit seiner neuen, um eigene Fotos ergänzten Erzählung die marokkanischen Königsstädte Fes und Marrakesch.
Eine Gruppe von Bildungstouristen fährt für einen Tag nach Fes. Ihr Reiseführer ist kein gewöhnlicher Mann, sondern der in Fes geborene Dichter Nassib. Er will seinen Besuchern mehr zeigen als nur die touristische Außenhaut der Stadt. Sein Eifer treibt die unterschwelligen kulturellen Konflikte auf die Spitze, und es kommt zu einem Eklat.
Während die anderen am übernächsten Tag abreisen, fährt R., der Nassib von früheren Begegnungen kennt, weiter nach Marrakesch. In der Erinnerung an den Ausflug nach Fes, in Träumen, Assoziationen und angesichts eines sich rapide verwandelnden Landes läutern sich die Reiseerlebnisse zur Vision eines rundum erneuerten Blicks auf die Welt.

 

»Eine fiktive Erzählung, eine Reisereportage, ein kluger Essay über die Kultur des Maghreb und nicht zuletzt auch ein Bericht über eine spirituelle Annäherung an den Islam.« Marco Stahlhut, Die Welt
»Es funkelt farbenprächtig, wenn Stefan Weidner das Kaleidoskop dreht, durch das er uns die marokkanischen Königsstädte Fes und Marrakesch zeigt.« Jürgen Brocan, Literaturen




Impressum • Disclaimer