Katja Oskamp
Die Staubfängerin

Roman
Meridiane 111
2007. 224 Seiten. Leinen
Umschlaggestaltung von
Cécile Graf

ISBN 9783250601111

»Katja Oskamp schildert die Krise des Alltäglichen mit einer vehementen Lust an der Überzeichnung.« Ulrich Rüdenauer, Süddeutsche Zeitung

In einem schmuddligen Provinztheater verliebt sich die Regie­assistentin Tanja Merz in den zwanzig Jahre älteren Dirigenten Edgar, einen charismatischen Holländer. Über Nacht verlässt sie das Theater und zieht in das Reihenhaus des Dirigenten ein.
Tanja wird schwanger. Schockiert von der Frühgeburt ihrer Tochter, nimmt sie den ärztlichen Rat, penibel auf Sauberkeit zu achten, todernst. Während Edgar von Orchester zu Orchester durch die Welt jettet und das Baby im Brutkasten um sein Leben ringt, fängt Tanja an, gegen den Schmutz zu kämpfen.
Endlich darf die junge Mutter das Kind ins keimfreie Haus holen. Auch Edgar kehrt heim. Die Familie ist komplett. Das Desaster nimmt seinen Lauf.
Aller Erwartung zum Trotz hat Katja Oskamps temporeicher und witzig erzählter Eheroman ein ziemlich scharfes Happy-End.

»Mit literarischem Geschick und unerbittlicher Freude lässt die Autorin ihre Leserschaft am Untergang der Beziehung teilhaben.« Sibylle Birrer, NZZ

 

Anna-Seghers-Preis 2007

»Eine schwungvolle Beziehungs- und Ehegeschichte von überzeugender Direktheit.« Jörg Magenau in der Begründung der Jury




Impressum • Disclaimer