German Sadulajew
Ich bin Tschetschene

Aus dem Russischen von Franziska Zwerg
MERIDIANE 136
2009. 160 Seiten. Leinen
Umschlaggestaltung von
Nina Rothfos

ISBN 9783250601364

»Ein authentisches, glaubhaftes, sehr berührendes Dokument.« Vladimir Balzer, Deutschlandradio Kultur

Wenn du Tschetschene bist, musst du deinem Feind eine Unterkunft für die Nacht anbieten, du musst für die Ehre eines Mädchens sterben, du darfst nicht weglaufen, auch wenn du tausend Gegnern gegenüberstehst. Und du darfst niemals weinen, außer wenn deine Mutter stirbt. Doch wenn du in Russland keinen Wohnsitz anmelden kannst, ständig als »Schwarzarsch« beleidigt und als Terrorist verdächtigt wirst, nur weil du in Tschetschenien geboren bist, dann weißt du: Auch wenn es schwer ist, Tschetschene zu sein, ist es doch unmöglich, kein Tschetschene zu sein.
Sadulajews Roman ist der erste literarische Versuch, die tschetschenische Tragödie aus dem Inneren heraus zu begreifen.

 

»Parteilichkeit wird man dieser Prosa nicht vorwerfen können – hingegen muss man ihr Plädoyer für das unbestechliche, das poetische Gedächtnis lieben und schätzen.« Ronald Pohl, Der Standard

»Egon Ammann ist berühmt dafür, dass er seinen eigenen Weg geht, jenseits gängiger Moden. Mit Sadulajews Buch bringt er ein berührendes Stück Literatur heraus.« Karin Grossman, Sächsische Zeitung




Impressum • Disclaimer