Imke Elliesen-Kliefoth
Bergauf beschleunigen

Gespräche über Gelingen und Erfolg
Odeon 26
2009. 496 Seiten. Englische Broschur
Mit farbigen Abbildungen
Umschlaggestaltung von
Nina Rothfos

ISBN 9783250300267

Siebzehn hochkarätige Gespräche über Gelingen und Erfolg in der Kunst

Künstler bestimmen die Qualität einer Gesellschaft. Dafür benötigen sie das Interesse einer möglichst breiten Öffentlichkeit – ein komplexer Vorgang gegenseitiger Durchdringung, der oft viel Zeit braucht. Unsere Gesellschaft will sich Kunst aber nur noch leisten, wenn unmittelbar Erfolg sichtbar wird. Das Kulturkarussell dreht sich also immer schneller: Verlage, Galeristen, Kulturinstitute jeglicher Ausrichtung und nicht zuletzt die Medien werden zu ihren eigenen Antreibern. Eine Gesellschaft sägt an dem Ast, der sie trägt.
Da kommt die Frage »Was hat Erfolg eigentlich mit Kunst zu tun?« einer Vollbremsung gleich. Imke Elliesen-Kliefoth hat siebzehn hochkarätige Gespräche mit Künstlern, Musikern, Schriftstellern und anderen wichtigen Persönlichkeiten des künstlerischen Lebens geführt und uns so das Vergnügen verschafft, das Thema Erfolg aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zu betrachten.

2011 erschien die chinesische Übersetzung. Es ist das einzige Ammann-Buch, das ins Chinesische übersetzt wurde.

 

elliesen-kliefoth-bergauf-beschleunigen.png

 

»Dieser Band ist eine Fundgrube.« Richard Kämmerlings, FAZ


Inhaltsverzeichnis
PROSA, ESSAY UND DRAMA:
Jenny Erpenbeck, Autorin, »Ich denke einfach nur ans Schreiben«

Reinhard Jirgl, Autor, »Freiheit hört auf, wo der Gerichtsvollzieher sein Tun beginnt«
Ulrich Peltzer, Autor, »Natürlich hat Erfolg etwas mit Glück zu tun«
Peter Weber, Autor, »Scheitern und Gelingen sind benachbart«

NEUE MUSIK UND AVANTGARDE-JAZZ:
Adriana Hölszky, Komponistin, »Glück ist etwas Existentielles, und Erfolg ist nicht existentiell«
Dieter Schnebel, Komponist, »Eindrucksvolle Dinge machen. Starke Dinge«
Irène Schweizer, Jazzpianistin, »Es wird dann fertig sein, wenn ich nicht mehr spielen kann«
Michael Wertmüller, Komponist und Schlagzeuger, »Man muß bergauf beschleunigen«

MALEREI, VIDEOKUNST, PERFORMANCE UND FOTOGRAFIE:
Markus Lüpertz, Maler, »Seiltänzer sind schwindelfrei«
Jonathan Meese, Maler und Performancekünstler, »Erfolg ist der Dienst an der Sache – Totale Demut«

Albert Oehlen, Maler, »Erfolg ist, wenn man durch seine Ideen und durch seine Arbeit Macht ausübt«

Isolde Ohlbaum, Fotografin, »Es gibt mehr Sehende, als man annimmt«
Pipilotti Rist, Audiovisuelle Künstlerin und Regisseurin, »Kunst muß das Herz streicheln, wie Blut um die Ohren zischen«
Amelie von Wulffen, Malerin, »Die Leute wollen Werke und Genies«

PUBLIZISTIK KRITIK UND POLITIK:
Diedrich Diederichsen, Kritiker, »Die Idee vom kompromißlosen Künstler ist Kitsch«
Thomas Wagner, Kunstkritiker und Autor, »Erfolg ist eine Art kapitalistische Schwundstufe von Ruhm und Glück«
Christina Weiss, Kulturpolitikerin und Publizistin, »Freiräume offenhalten«




Impressum • Disclaimer