Thomas Hürlimann
Das Holztheater

Geschichten und Gedanken am Rand
Meridiane 1
1997. 100 Seiten. Leinen

ISBN 9783250600015

Ein »Lesebissen par excellence«

Der Schweizer Thomas Hürlimann eröffnet die Reihe Meridiane mit einer die eigenen Texte paraphrasierenden »Gegenschrift«, ein schriftstellerisches Unternehmen, das aus dem Abstand der Zeit und den jeweils verschiedenen Anlässen, die zur Abfassung der Inhaltstexte des Bandes geführt haben, eine sich selbst über die Schulter schauende kommentierende »Gegenschrift« erlaubt.
Der rote Faden, der sich durch »Das Holztheater« zieht, ist das Machtspiel Holz gegen Stein. Diese Formel, ähnlich jener von Levy-Strauss Rohes gegen Gekochtes, erzeugt ein Spannungsfeld, das unsere Kulturgeschichte geprägt hat. Die Vorzeit bis zum Kreuz Christi gehört dem Holz, doch dann kommt der Stein zur Geltung: »Du bist der Fels, auf den ich meine Kirche baue.« Nun bedarf es des steinernen Fundaments, auf dem das hölzerne Kreuz den Zeiten trotzen und sie dominant überdauern kann. Thomas Hürlimann führt dieses Machtspiel als brennend aktuelles Thema spielerisch vor Augen, sich widersprechend und immer wieder humorvoll kommentierend.

 

»Am liebsten würde ich die Wirkung der Prosa Hürlimanns mit einem Satz bezeichnen, in dem das Wort Wucht die wichtigste Rolle spielt.« Martin Walser




Impressum • Disclaimer