Antonio Machado
La Guerra – Der Krieg

Schriften aus den Jahren des Spanischen Bürgerkriegs
Spanisch und deutsch
Herausgegeben und übertragen von Fritz Vogelgsang
2010. 320 Seiten. Halbleinen
Umschlaggestaltung von
Mike Bierwolf

ISBN 9783250105336

»Hier ist einer der großen Dichter und Denker Europas zu entdecken.« Die Zeit

Dieser letzte Band der Machado-Ausgabe enthält eine Auswahl von Texten aus dem historischen Zeitrahmen des Spanischen Bürgerkriegs. Er umfasst sowohl die Texte des  Büchleins »Der Krieg«, das nach Ausbruch des Bürgerkriegs im Frühjahr 1937 in Madrid erschien, als auch viele weitere Schriften, in denen Machado sein Erleben der Guerra Civil bezeugt, und nicht zuletzt das nachgelassene Drama »Der Mann, der im Krieg verstarb«.

»La Guerra – Der Krieg« dokumentiert das außerordentliche Engagement eines Dichters für die Sache der Spanischen Republik. Seiner Verachtung für die Señoritos, die spanischen Herrensöhnchen, verleiht er ebenso unverhohlen Ausdruck wie – bei aller Wertschätzung für die deutsche Philosophie, insbesondere der Heideggers – seiner Skepsis gegenüber teutonischem Übereifer, namentlich in der Person des »Führers«, und falsch verstandenem, ebenso Opfer hervorbringendem Pazifismus.

»La Guerra – Der Krieg« ist das eloquente und geistreiche Zeugnis der Denkvorgänge eines

patriotischen Spaniers mit ungeschöntem Blick auf das Weltgeschehen während des Spanischen Bürgerkriegs, im Vorfeld des Zweiten Weltkriegs.

 

»Das Bild eines gereiften, vielfältig und weitläufig interessierten philosophischen Dichters, den die Zumutungen seiner Zeit in eine wachsende Desillusionierung trieben.« Gregor Ziolkowski, Deutschlandradio Kultur




Impressum • Disclaimer