Wulf Kirsten
Die Prinzessinnen im Krautgarten

Eine Dorfkindheit
Erzählungen
Meridiane 29
2000. 240 Seiten. Leinen mit Lesebändchen
Umschlaggestaltung von
H. u. C. Waldvogel

ISBN 9783250600299

Die verschwundene Welt im Tal der Wilden Sau

»Alle Verbote in den Wind geschlagen! Welch eine Kostbarkeit war eine Kohlrübe, heimlich aus einem Rittergutsfeld gezogen. Obstdiebstahl war Ehrensache. Nur Feiglinge wollten nicht dabeisein, wenn die stibitzende Korona gleich einer Starenwolke in die sich rötenden Kirschbäume einfiel.«
»Die Prinzessinnen im Krautgarten« sind Erinnerungen an seine Kindheit, die Wulf Kirsten in der Gemeinde Klipphausen im Landkreis Meißen verlebt hat, und Kirsten erzählt diese Dorfkindheit während der letzten Kriegsjahre, die im Tal der Wilden Sau vielerlei Überraschungen für ihn bereithielt, mit Poesie und Witz und leiser Melancholie. Die Kunst seiner Prosa evoziert für den Leser eine Welt und eine Landschaft, die heute verschwunden sind.

»Wieviel mal mehr fühlten wir Häuslerkinder uns als die wahren Herrscher über alles, was die Ländereien der Prinzessinnen rainte und steinte. Samt Wegen und Stegen wie all ihren Fuhrwerken und erst recht den hundsordinären Kutscherflüchen, die unsere Ohren erreichten.«




Impressum • Disclaimer