Jiří Kratochvil
Unsterbliche Geschichte

Roman
Aus dem Tschechischen von Kathrin Liedtke und Milka Vagadayová
Meridiane 27
2000. 304 Seiten. Leinen mit Lesebändchen

ISBN 9783250600275

»Kratochvils Prosa ist das größte Ereignis der tschechischen Literatur nach 1989.« Milan Kundera

In »Unsterbliche Geschichte« erzählt die Protagonistin Sonja Trotzkij-Sammler ihr Leben: Sonja wird in der Silvesternacht des Jahres 1899, eigentlich am 1. Januar 1900, in Brünn geboren. Ihre Geburt wird von ihrem (vorbestimmten) zu diesem Zeitpunkt zwölfjährigen Liebhaber Bruno Mlock ungeduldig erwartet, doch auf dem Heimweg von einem Besuch bei seinem Onkel ertrinkt Bruno drei Tage nach Sonjas Geburt in der Donau. Dennoch kehrt er in regelmäßigen Abständen in Gestalt verschiedener Tierinkarnationen in ihr Leben zurück, um sich mit ihr in Liebe zu vereinen: »In jenen Jahren hatten wir schließlich gelernt, den Ersatz zu lieben, Butterschmalz anstelle von Butter und dann auch noch irgendeinen künstlichen Honig. Und auch mein ganzer Weg zu Bruno war von Ersatz gesäumt, geliebtem Ersatz.«
Sonja Trotzkij-Sammler wächst mit dem Jahrhundert, und ihr eng mit der Geschichte verwobenes Leben erlaubt dem Leser Ein-, Durch- und Rückblicke auf das 20. Jahrhundert. Ein Jahrhundertroman im wahrsten Sinne des Wortes!

 

»Kratochvil ist fasziniert von den apokalyptischen Ereignissen und Geschichten des 20. Jahrhunderts. Neben den tatsächlichen historischen Fakten erscheinen auch phantastische Varianten und Interpretationen dieser Epoche. So verarbeitet der Autor sein Thema in der Unsterblichen Geschichte.« Blanka Kostricová, Lidové noviny




Impressum • Disclaimer