Gianluigi Melega
Von den fortschreitenden Übertretungen des Major Aebi

Roman
Aus dem Italienischen von Moritz Hottinger
Meridiane 11
1997. 200 Seiten. Leinen

ISBN 9783250600114

Unter der obsessiv erotischen Oberfläche ein Blick in menschliche Seelenlandschaften

Aus braven bürgerlichen Verhältnissen stammend, ein strebsamer, keineswegs auffallender Mann, ist der Major Aebi nach dem Tod seiner Ehefrau zu einem reichen Mann geworden. Was ihm von Kindesbeinen an verwehrt worden ist, die Grenzen seiner Wünsche zu erfahren und damit für sich selbst bestimmen zu können, nun hat er die Freiheit und auch die finanziellen Möglichkeiten, diese Limits auszureizen. Dass der Major Aebi schweizerischer Provenienz ist, gibt seiner Geschichte höchstens die ironisch-spitze Pointe. Im fortschreitenden Übertreten seiner Grenzen findet er endlich seine Erfüllung, auch wenn diese ihn wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses ins Gefängnis bringt.

»Von den fortschreitenden Übertretungen des Major Aebi« ist ein ironisch-feines Erzählwerk, dessen obsessiv erotische Oberfläche dem Autor den Tiefenschnitt in die menschliche Seele, in gesellschaftliche Bedingungen, den Lebenssinn gewährt. Ein Buch, das alle Wünsche nach gepflegter Sprache, stilistischen Feinheiten, formal-raffiniertem Plot und einer gewissen philosophischen Extravaganz erfüllt.




Impressum • Disclaimer