MERIDIANE

Wie in einem literarischen Koordinatensystem versammelt die vielgelobte Reihe der MERIDIANE zeitgenössischer Literatur aus aller Welt. Die MERIDIANE, 1997 ins Leben gerufen, waren ein wichtiges verlegerisches Gefäß und brachten manche Entdeckung zutage. In Leinen gebunden, mit einem Leseband versehen und mit ästhetisch gewagt-vornehmen Covers haben sie den Weg zu ihren Leserinnen und Lesern gefunden. Das Textangebot wie die unverwechselbar konsequente und gelegentlich überraschende Gestaltung einzelner Titel der Reihe haben, wie wir wissen, ihre Sammler gefunden.

Heinrich Detering schrieb dazu: »Das nicht minder reizvolle Gegenstück zur ›Anderen Bibliothek‹ stellen die ebenso verdienstvollen MERIDIANE des Ammann Verlags dar.«



A | B | D | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Y | Z |


Ismail Kadare

> Der zerrissene April (2001)

> Die Brücke mit den drei Bögen (2002)

> Der Palast der Träume (2003)

> Der General der toten Armee (2004)

> Das verflixte Jahr (2005)

> Der Nachfolger (2006)

> Spiritus (2007)

> Der Raub des königlichen Schlafs (2008)

> Ein folgenschwerer Abend (2010)


Judith Katzir

> Matisse hat die Sonne im Bauch (1997)

> Fellinis Schuhe (2000)


Navid Kermani

> Das Buch der von Neil Young Getöteten (2002)

> Vierzig Leben (2004)

> Du sollst (2005)

> Kurzmitteilung (2007)


Wulf Kirsten

> Die Prinzessinnen im Krautgarten (2000)


Fatos Kongoli

> Die albanische Braut (1999)

> Hundehaut (2006)


László Krasznahorkai

> Krieg und Krieg (1999)

> Im Norden ein Berg, im Süden ein See, im Westen Wege, im Osten ein Fluß (2005)

> Satanstango (2007)


Jiří Kratochvil

> Unsterbliche Geschichte (2000)

> Der traurige Gott (2005)


Agota Kristof

> Die Analphabetin (2005)


Friedrich Kröhnke

> Die Atterseekrankheit (1999)

> Ciao Vaschek (2003)

> Wie in schönen Filmen (2007)





Impressum • Disclaimer