Poesie

Die Poesie war uns immer ein besonderes Anliegen. Wir haben an ihr bis zuletzt festgehalten, ist sie doch der eigentliche Antrieb, das Lied, das zum Erzählen führt und so die Menschen zusammenbringt.

Durs Grünbein hat in seiner Besprechung bei Erscheinen des Bandes »Kastilische Landschaften – Campos de Castilla« von Antonio Machado in der »ZEIT« geschrieben: »Ach, dass es für Gedichte keinen Louvre gibt!«



A | B | C | D | E | F | G | H | J | K | L | M | N | P | R | S | V | W | Z |


Fernando Pessoa

> Alberto Caeiro, Dichtungen, Ricardo Reis, Oden (1986)

> Álvaro de Campos. Poesias – Gedichte (1987)

> Esoterische Gedichte, Mensagem, Botschaft, Englische Gedichte (1989)

> 144 Vierzeiler (2004)

> Alberto Caeiro. Poesias – Poesie (2004)

> Ricardo Reis. Poesia – Poesie (2006)

> Álvaro de Campos. Poesia – Poesie (2007)


György Petri

> Vorbei das Abwägen, vorbei die Abstufungen (1995)


János Pilinszky

> Lautlos gegen die Vernichtung (1989)


Alejandra Pizarnik

> Cenizas – Asche, Asche (2002)





Impressum • Disclaimer